WM-Auftakt: Piloten aus 24 Nationen „landen“ auf dem Rieder Hauptplatz
RIED, KIRCHHEIM. Der Startschuss zur Sportflieger-Weltmeisterschaft fällt am Sonntag,13. Juli, nicht auf dem Flugplatz in Kirchheim, sondern auf dem Rieder Hauptplatz. Um 18 Uhr werden im Zentrum der Bezirksstadt bei einer großen WM- Eröffnungszeremonie die Teilnehmer aus 24 Nationen aufmarschieren.

Bildtext: Der WM-Schauplatz Kirchheim (Foto: Furtner)
Die internationale Motorflug-Weltelite kämpft in den nächsten zwei Wochen über dem Innviertel um die Titel in den Disziplinen „Präzision“ und „Rallye-Flug“. Österreich ist zum ersten Mal Gastgeberland einer fliegerischen Doppel-WM, und zugleich zum letzten Mal. Denn der internationale Flugsportverband wird künftig die Medaillen nur noch bei Einzel-Events vergeben.

Die musikalische Begleitung der Piloten bei ihrer Zwischenlandung auf dem Hauptplatz übernimmt die Stadtkapelle Ried. Für weitere Programmpunkte sorgen die Schülerinnen und Schüler der Landesmusikschule sowie die Showtanzgruppe Eberschwang. Als Festredner treten auf: Anton Tonninger sen. (Präsident des Sportfliegerclubs Ried), Alois Roppert (Präsident des Aero-Clubs Österreich), Dr. Christian Angleitner (ASVOÖ-Präsident), Rieds Bürgermeister Albert Ortig, Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher und Staatssekretärin Christa Kranzl (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie).

Die Wettbewerbsflüge auf dem Flugplatz in Kirchheim beginnen am Dienstag, 15. Juli, um 10 Uhr mit den ersten Navigationsflügen des Präzisionsbewerbs. Tags darauf steht ab 9.30 Uhr die Ziellandewertung auf dem Programm. Für die Vergabe der WM-Medaillen entscheidend sind dann die Navigationswertungen am 17. und 18. Juli.

Im Anschluss an die Navigations-Siegerehrung am Samstag, 19. Juli, um 19.30 Uhr erfolgt in Kirchheim die Eröffnung der Rallye-Weltmeisterschaft. Den Festakt gestalten die Trachtenkapelle Kirchheim, die Volkstanzgruppe Kirchheim, die Kammerer Maultrommler, die Lambrechtner Schuh/Showplattler sowie eine Gruppe Alphornbläser.

Nach zwei Trainingstagen startet die Rallye-Flug-WM am Dienstag, 22. Juli, um 9.15 Uhr mit den ersten Bewerbsflügen. Die Siegerehrung ist für Samstag, 26. Juli, um 10 Uhr angesetzt. Als finaler Höhepunkt der Motorflug-Weltmeisterschaften steigt anschließend ab 11 Uhr eine große Airshow mit Red Bull Air-Race-Pilot Hannes Arch und Ex-Air-Race-Pilot Klaus Schrodt, mit den Flying Bulls, einer Oldtimer-Staffel, Segelkunstflugvorführungen, Modellflug-Demonstrationen, Fallschirmspringern, Heißluftballons und mit einer Hubschrauber-Flugshow. Darüber hinaus sind Überflüge von Kampfjets (Eurofighter) und einer Hercules-Transportmaschine vorgesehen.
Auch während der WM wird den Besuchern und Teilnehmern ein buntes Programm geboten, von bodenständiger Kultur bis zum Rock-Konzert, vom Ladies-Day im Revital Aspach über Vorträge und Ausstellungen bis hin zum großen Feuerwerk.
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bild 1: Startvorbereitungen von Anton Tonninger jun. (Foto: SFC Ried / pr-am)

Bild 2: Titelverteidiger Krzysztof Wiczorek (Polen) (Foto: Furtner)


Bild 3: Der WM-Schauplatz Kirchheim (Foto: Furtner)
Bilder zum Downloaden anklicken