Segelflug-WM in Lüsse, Deutschland von 2. – 16. August in 15 Meter-, 18 Meter- und Offener Klasse Österreich peilt weitere Titel an.
Nach dem Gewinn von 2 Medaillen in der Club- Standard- und Weltklasse bei der WM in Rieti sind nun die nächsten Klassen in Lüsse, nahe Berlin, dran.

Österreich stellt dabei mit dem Weltmeister 2003 und Vizeweltmeister 2006, Wolfgang Janowitsch einen der heißesten Kandidaten auf Medaillen in der 18 Meter Klasse.

Aber auch sein Teamkollege Werner Amann (Vbg.) zählt seit mehreren Jahren zu den schnellsten Segelfliegern der Welt und ist bei einem günstigen Wettbewerbsverlauf allemal für Spitzenplätze gut.

In der 15 Meter Klasse zählen die Österreicher Heimo Demmerer (Stmk) und Edi Supersberger zum erweiterten Favoritenkreis. Beide sind mehrfache Staatsmeister und beide haben bereits international aufgezeigt. Demmerer vor allem bei der letzten WM in Schweden mit einem starken 8. Platz.

In der Offenen Klasse vertritt Josef Eder aus Oberösterreich die Rotweißroten Farben.

Tagesergebnisse und Detailinformtionen finden Sie auch unter www.wgc2008.org





Nachtrag zu Rieti:

Nochmals nachtragen wollen wir die sensationellen Ergebnisse der WM in Rieti.
Nach einem Herzschlagfinish am letzten Wertungstag konnten 2 österreichische Piloten Edelmetall erringen:
In der Weltklasse belegte Mario Schupfer sensationell den 2. Rang und damit Silber. Der Vizeweltmeistertitel ist der erste internationale Titel des Obersteirers.
Sein Teamkollege Herbert Ziegerhofer (Stmk) belegte mit beständig starken Tagesergebnissen Rang 9 und war damit im Vorderfeld platziert.

In der Standardklasse konnte der Tiroler Peter Hartmann nach zwei vierten Plätzen mit Rang 3 erstmals das Treppchen bei einer WM erklimmen. Sein Teamkollege Michael Rass unterstütze ihn und belegte mit Platz 18 einen Achtungserfolg, wobei mehrere Top Tagesplatzierungen gezeigt hatten, dass von ihm in Zukunft noch mehr zu erwarten sein wird.

In der Clubklasse war der junge Österreicher Aurel Hallbrucker die Sensation der ersten Wettebwerbstage. Über 3 Tage führte der „geradenichtmehr“ Junior das Feld an im Schlussklassement wurde es der tolle 7. Platz. Sein Teamkollege in der Clubklasse, Reinhard Haggenmüller, belegte als Teamältetster mit Rang 21. Genau den Mittelplatz des Klassements in der Clubklasse.

Auch hier finden Sie alle Informationen unter www.wgcrieti.it

PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bild 1: v.l.n.r. Weltklasse 2. Platz Mario Schupfer (AUT), 1. Platz Laurent Couture (FRA)
und 3. Platz Gilles Navas (FRA)

Bild 2: v.l.n.r Standardklasse 2. Platz Mario Kießling (GER), 1. Platz Michael Buchthal (GER)
und 3. Platz Peter Hartmann (AUT)

Bild 3: Bildtext: Aurel Hallbrucker, erreichte den tollen 7. Platz in der Clubklasse
Bilder zum Downloaden anklicken