Heißluftballon WM 2008 in Hofkirchen b. Hartberg von 13. - 21. September

Damit werden 103 Ballonteams aus 34 Nationen um den begehrten Weltmeistertitel in dieser Flugsportart kämpfen. Darunter Teams aus
Japan, Brasilien und natürlich den USA, wo Ballonfahren weltweit am stärksten verbreitet ist.

„Gewinnen werden jene Crews, die fliegerisches Geschick, meteorologisches Einschät-zungsvermögen und die nötige Entschlossenheit zum Erfolg kombinieren“, legen die Na-tionalteampiloten Gerald Stürzlinger (Sbg), Helmut Pöttler (Stmk) und Andreas Simoner mit Co Andreas Ressel (NÖ) dar. Alle drei bestätigten hohe sportliche Ziele.

Tourismus und Wirtschaft profitieren
Die Veranstaltung belebt natürlich auch die Wirtschaft der Region. Alleine das Feld der Aktiven generiert 10.000 Nächtigungen um die Wettbewerbszeit, die Vor-WM 2007 und abgehaltene Trainingslager. Und mit ein bisschen Wetterglück kann man mit bis zu 30.000 Tagesbesuchern rechnen.

Steiermark Tourismus trägt diesem Umstand voll Rechnung. Das Team um Dir. Georg Bliem unterstützt nicht nur die Veranstalter nach Kräften, es wurden sogar eigene
Imcoming-Packages geschnürt, die unter ww.steiermark.com zu buchen sind.

Am Nachmittag des 15. September stellt ein eigener Oststeiermarktag die Reize und Vor-züge der Region vor.

Rahmenprogramm als Zuschauermagnet
Im Wettbewerbszeitraum werden sich täglich jeweils um 7 Uhr und um 17.00 Uhr 150 Ballone in die Lüfte erheben. Alleine das ist schon ein buntes Spektakel. Daneben hat sich der Veranstalter aber jede Menge Attraktionen einfallen lassen.





Die Höhepunkte sind mit Sicherheit:


Samstag 13. September ab 17.30 Uhr Feierliche Eröffnung mit Einmarsch der Natio-nen, Feuershow und Rockkonzert.

Sonntag 14. September ab 14 Uhr Eine Airshow am Startplatz der WM mit Kunstflug-vorführungen, Fallschirmspringern und Gastflugmöglichkeiten mit dem größten Doppel-decker der Welt.

Samstag 20. September ab 17.00 Uhr: Der attraktive Key Grab Bewerb mit anschlie-ßender Mega-Rekordnacht der Ballone. Über 100 Ballone erleuchten in einer musik- und feuerchoreographierten Show den Nachthimmel über Hofkirchen.

Daneben gibt es aber täglich attraktive Programmpunkte im beheizten Festzelt sowie einen großen Kinderspielbereich. Das Detailprogramm ist unter www.balloon2008.com abrufbar.

Kulinarische Attraktionen
Die WM dient aber auch als Plattform für eine weitere Facette des österreichischen Lebensstils.


Abschließend:
Vom 13. - 21. September werden täglich über 100 Ballone den Himmel zwischen Gleisdorf und dem Wechselgebiet beleben. Die WM kombiniert Sport mit Kultur und wirtschaftlichen Aspekten. Ein Gewinn für die Region und die Steiermark sowie ein weite-rer Beweis der Beliebtheit Österreichs als Veranstaltungsland für Groß(flug)sport-Ereignisse.
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Dir. Bliem von der Steiermark Tourismus GmbH schätzt den touristischen Wert des Ballonfahrens.

„Dieser Flugsport ist so etwas wie ein Trademark der Region geworden – die WM setzt dem jetzt die Krone auf!“
Bilder zum Downloaden anklicken