Skyski-WM 2009 in Donnersbachwald: Der erste komplette Sprungdurchgang ist absolviert
Der Donnerstag sah nach einigen Wetterkapriolen dann doch noch einen kompletten Zielsprungdurchgang. Nach heftigen Schneefällen in der Früh klarte es auf, doch nach den ersten Sprüngen gegen Mittag frischte der Wind auf und nach wenigen Startern musste der Bewerb unterbrochen werden. Dann, als schon niemand mehr damit rechnete, beruhigte sich der Wind, und um 16 Uhr konnte bis Sunset knapp gegen 18.00 Uhr der komplette Durchgang absolviert werden.

Für Österreich lief es sehr unterschiedlich. Marina Kücher konnte mit 1 cm Abweichung ihrer Favoritenrolle gerecht werden und festigte ihre Position im Spitzenfeld und die nach dem Riesentorlauf führende Juniorin Magdalena Schwertl konnte mit 9 cm Abweichung Platz 2 im Zwischenklassement verbuchen. Die beiden topklassierten österreichischen Herren Felix Seifert und Toni Gruber verfehlten die Null-Marke um 23 bzw. 50 cm, was zwar Platzierungen im vorderen Drittel, jedoch keine absolute Spitzenpositionen ergibt. Statt den Plätzen 1 und 3 wie nach dem Riesentorlauf belegen die beiden nun die Plätze 6 (Seifert) und 22 (Gruber)

In Führung liegt nun bei den Herren der Deutsche Reinhold Heibel vor den Slowenen Uros Ule und Matej Becan, bei den Damen führt die Slowenin Irena Avbelj.
Die besten Österreicher sind im Klassement auf den Plätzen 6 Felix Seifert, 10 Bernhard Nagele und Gernot Alic auf Platz 14.

Im Teambewerb führt nun Russland vor Slowenien und Österreich Team White. Österreichs Junioren-Team liegt in der Gesamtwertung auf Platz 6 von 18 Teams.


Weitere Informationen unter:
www.skyski.at
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bildtext: Das Team Austria Red mit Marina Kücher (2 v.r), die auf Platz 4 liegend am Sprung aufs Podest ist.
Bilder zum Downloaden anklicken