Dietmar Poll Weltmeister im Segelkunstflug
Einen der größten Erfolge im österreichischen Segelflug erzielte DI Dr. Dietmar Poll bei den Segelkunstflug-Weltmeisterschaften in Hosin bei České Budejovice in der Tschechischen Republik. Der Leibnitzer konnte in den beiden Einzeldisziplinen Kür und Bekannte Pflicht Edelmetall für den Österreichischen Aeroclub erringen.
In der Kür, also dem freien Programm, bei dem sich der Pilot eine beliebige Abfolge von Figuren aus einem vorgegebenen Pool zusammenstellen kann, belegte Dietmar Poll den zweiten Rang und damit Silber.
In der Bekannten Pflicht darf sich der Kunststofftechniker jetzt als Sieger der Wertung ganz offiziell Weltmeister nennen.
Die bekannte Pflicht ist ein Programm, das im Jahr vor der Meisterschaft herausgegeben wird und von allen Teilnehmern ein Jahr lang trainiert werden kann.

In der Gesamtwertung, in die noch drei Durchgänge der Unbekannten Pflicht (ein Programm wird am Abend vor dem Durchgang vorgeschrieben) einfließen, wurde Dietmar Poll Gesamtvierter.
Der zweite Österreicher im Team, der Tiroler Siegfried Mayr, belegte in der Unbekannten Pflicht den beachtlichen 10. Rang und bei seiner erst zweiten WM den 29. Gesamtrang.

Dies ist der erste Weltmeistertitel eines Österreichers im Segelkunstflug, im Streckensegelflug konnten sich ja schon Harro Wödl (1969) und Wolfgang Janowitsch (2003) in die Weltmeisterliste eintragen.


Weltmeister in der Gesamtwertung wurde der Russe Georgiy Kaminskiy vor dem Franzosen Erik Piriou und dem tschechischen Piloten Jan Rozlivka.

Dietmar Poll beendetet den Bewerb auf Platz 4
Siegfried Mayr Platz 29

Alle Ergebnisse im detail erhalten Sie unter http://www.wgac2009.com/results
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bild 1: Dietmar Poll und Siegfried Mayr

Bild 2: Siegerehrung, Dietmar Poll Weltmeister in der Bekannten Pflicht

Bild3: Das Weltmeisterprogramm
Bilder zum Downloaden anklicken