Air-Race-Weltstar Hannes Arch mit spektakulärer Akrobatik-Flugshow
Stargast ist niemand Geringerer als der Weltklasse-Kunstflugpilot Hannes Arch. Sein Antreten ist nur möglich, weil sich das Red Bull Aire Race im Juli eine Wettkampfpause gönnt. Diese Auszeit nutzt der 42-jährige Steirer mit Wohnsitz in Salzburg, um mit seiner neuen Maschine, einer Zivko Edge V3, zwei atemberaubende Vollakrobatik-Flugshows in den Himmel zu zaubern.
Für den Air-Race-Champion von 2008 und Vizeweltmeister 2009 ist der Abstecher nach Kirchheim quasi eine Aufwärmübung für den zweiten Teil der Rennflug-Saison, die am 7. und 8. August mit dem Bewerb am EuroSpeedway Lausitz südlich von Berlin fortgesetzt wird. Kommendes Wochenende, 17. und 18. April, ist Hannes Arch übrigens in Perth (Australien) im Einsatz.
Die Organisatoren des SFC Ried warten am 25. Juli aber noch mit weiteren Highlights auf. So stehen u.a die „The Flying Bulls“ mit eindrucksvollen Vorführungen auf dem insgesamt fünf Stunden dauernden Programm, wie auch das Blanix-Team mit waghalsigen Segelflugmanövern bis hin zum sogenannten Spiegelflug. Ebenfalls bereits fix: Modellflug-Einlagen internationaler Top-Piloten, Formationskunstflüge mit zwei North American AT-6, fliegende Oldtimer, Fallschirmspringer sowie ein Ballonstart.
Noch in Verhandlung bezüglich diverser Überflüge steht die Airpower-Crew mit dem Österreichischen Bundesheer sowie mit der US Air Force.

Ried i. I. 12. April 2010

Veröffentlichung der Fotos im Zusammenhang mit oben stehendem Bericht honorarfrei mit Vermerk (Foto: pr-am)
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bild 1 und 2: Hannes Arch lässt bei seinen spektakulären Vollakrobatik-Flugshows die Welt Kopf stehen. (Foto: pr-am)
Bild 3: Weltklasse-Kunstflugpilot Hannes Arch kommt am 25. Juli mit seiner neuen Zivko Edge als „fliegender Gratulant“ nach Kirchheim. (Foto: pr-am)
Bilder zum Downloaden anklicken