Galetto übernimmt Spitze
Zum kurzen aber rasanten Wetter entwickelte sich Wertungsflug zwei vom Grand-Prix Finale auf der Wasserkuppe. Dabei gab es mit Uli Schwenk einen Deutschen Tagessieg. Zur vorläufigen Siegerehrung wurde der Italiener Giorgio Galetto noch als Sieger gefeiert. Bei nochmaliger Analyse der Flüge wurde festgestellt das mehrere Piloten zu spät in den Abflugsektor eingeflogen sein. Eine Minute vor Freigabe der Abfluglinie müssen alle Piloten zur Chancengleichheit im Abflugsektor sein. Schwenk und Galetto waren mit dabei. Das gab Strafpunkte. Die 123,4 km Flugstrecke um Heldenburg Feste – Bad Neustadt mit Zielpunkt Fuldaquelle bewältigte Schwenk mit 108, 47 km/h. Für seine 10 Sekunden zu früh im Abflugsektor erhielt er 20 Strafpunkte. Galetto war mit 38 Strafpunkten noch dicker dabei. Dadurch wurde sein Flug auf 108,02 km/h reduziert. Der Italiener genoss aber auch im Nachhinein seinen schnellen Sprint. Ohne Strafpunkte segelte der Tscheche Ivan Novak mit einem Ventus 2a mit 106,29 km/h durchs Ziel. Alle Teilnehmer schafften die Aufgabe. Das Wetter entwickelte sich besser als Vorausgesagt. Somit entwickelten sich Aufwinde über drei Meter in der Sekunde. Kurz vor dem Abflug bildete sich hinter der Wasserkuppe eine bedrohlich aussehende Schauerwand. Auf Kurs herrschten weitgehend optimale Bedingungen. Mit langen Wasserfahnen jagten die Wolkenrenner vom Kreuzberg der Wasserkuppe entgegen.

Der Event mit dem Rang einer Weltmeisterschaft zog bereits am Vormittag zahlreiche Besucher an. Die Aussichten auf weitere Flugtage sind gut. Mit einem dritten Flugtag erhält das Grand Prix Finale eine gültige Wertung. Man hofft auch noch größere Strecken ausschreiben zu können. „Bei solchen kurzen Sprints kann man sich keinen Fehler erlauben“ resümiert dazu Uli Schwenk. „Auf größeren Distanzen kann man dagegen schon mal einen Tiefpunkt ausbügeln“ berichtet der Vizeweltmeister des Jahres 1995 (Omarama 1995) voller Tatendrang zu neuen Wolkenrennen.

Wertungsflug zwei. 1.Uli Schwenk (GER) ASW-27 108,47 km/h 10 Punkte. 2. Giorgio Galetto (ITA) 108,47 8. Punkte . 3. Ivan Novak (CZE) Ventus 2- 106,29. 7. Punkte 10. Sebastian Nägel (GER) ASW- 27 102,02 0. Punkte. 13. Tilo Holighaus (GER) Ventus2ax 86,20 0. Punkte. 13. Patrick Puskeiler (GER) Discus 2a 83,5 0. Punkte.

Gesamtwertung nach 2. Wertungsflügen:
1.Giorgio Galetto (ITA) Ventus 2ax 14 Punkte. 2. David Jansen (AUS) ASW-27 - 12 Punkte. 3. Didier Hauss (FRA) Ventus 2Cax 11 Punkte. 4. Uli Schwenk (GER) ASW-27 – 10 Punkte. 7.Sebastian Nägel (GER) ASW-27 – 7 Punkte. 13. Tilo Holighaus (GER) Ventus 2ax und Patrick Puskeiler (GER) Discus 2ax beide 0 Punkte.



PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bilder zum Downloaden anklicken