Der SFC Ried als Sprungbrett für den Traumberuf Airline-Flugkapitän
Seit kurzem zieren vier goldene Streifen die Uniformen von Christian Treiblmeier aus Geinberg und Martin Lehner aus Ried. Für beide nahm 2001 bzw. 2002 auf dem Flugplatz in Kirchheim mit dem Erwerb des Privatpilotenscheins „das Abenteuer Fliegen“ seinen Anfang.

Während Lehner beim Rieder Sportfliegerclub auch mit der beruflichen Ausbildung startete, drückte Treiblmeier in den USA die Schulbank.Ihre ersten Jobs als professionelle Piloten erhielten die beiden Innviertler bei Tyrolean Airways. Treiblmeier wechselte 2008 zu Condor (Boeing 757/767), Lehner 2010 zu Niki/Air Berlin (Airbus A320).



Fast gleichzeitig wurde das Duo nun zu Flugkapitänen befördert. Was beim SFC in gemütlicher Runde mit einer köstliche Kistensau zünftig gefeiert wurde.

Die rekordverdächtigen Schülerzahlen im vereinseigenen Ausbildungszentrum kommen übrigens nicht von ungefähr. In Kirchheim gelangen stets modernste Ausbildungsmethoden zur Anwendung. Darüber hinaus legt der Verein größten Wert auf die Qualität seiner Fluglehrer.
Aktuell befinden sich beim SFC Ried derzeit 13 Pilot(inn)en in Ausbildung.


Sportfliegerclub Ried
Erwin Berghammer
Eichenweg 1
4910 Ried i. Innkreis
Austria/Österreich

Tel.: +43(7752)71611-10
Fax.: +43(7752)71611-11
Mobil +43(664)34 24 486
ZVR-Zahl 205 239 600
erwin.berghammer@team7.at
www.sfc-ried.at
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Bilder zum Downloaden anklicken