Flugplatz in Kirchheim wurde zur Startrampe für Red Bull Air Race
Mehr als 30 Journalisten aus ganz Europa trafen sich zu diesem Meeting, bei dem ihnen ein ganz besonderer Einblick in die Air-Race-Thematik geboten wurde. Pilotiert von zwei Spitzenkönnern ihres Faches: Ex-Champion Hannes Arch sowie Dario Costa pilotierten die Medienvertreter als Passagiere in zwei von Red Bull bereitgestellten Wettbewerbsflugzeugen durch die Lüfte und vermittelten mit verschiedenen Akrobatik-Manöver authentisches Wettkampf-Feeling. Außerdem werden große Pylonen aufgestellt, um den Durchflug durch ein Richtungstor zu zeigen.
Gastgeber Anton Tonninger sen., Präsident des Sportfliegerclubs Ried: „Dieses Event war für unseren Club, für unseren Flugplatz und die ganze Region eine hervorragende Werbung, zumal auch das Wetter optimal mitgespielt hat. Schon in den nächsten Tagen übersiedelt der ganze Tross zum Auftakt-Bewerb in die Vereinigten Arabischen Emirate.“

Die Air-Race-Fans dürfen sich übrigens zum Re-Start der World Championship auf eine Reihe von Neuerungen einstellen. So werden beispielsweise sämtliche Flugzeuge mit Einheitsmotoren und -propellern ausgestattet. Der Rennkalender 2014 umfasst folgende Veranstaltungen:
Abu Dhabi, VAE (28. Februar /1. März), Putrajaya, MAS (17./18. Mai), Gdynia, POL (26./27. Juli), Ascot, GBR (16./17. August), 5. Dallas/Fort Worth, USA (6./7. September), Las Vegas, USA (11./12. Oktober) und China (1./2. November).





PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Die Veröffentlichung der Bilder von Österreichs Air-Racer Hannes Arch ist im Zusammenhang mit obigem Bericht honorarfrei. Bildvermerk Foto(s): SFC Ried
Bilder zum Downloaden anklicken