Edelmetall für Österreich bei der Segelflug WM in Finnland
Bei der WM in Räyskälä, Finnland vom 22.6. - 5. 7. konnten Guido Achleitner und Michael Rass Platz 3 belegen. Ab dem 3. Wertungstag setzten sich die beiden auf dem Podestplatz fest und verteidigten den Mediallenrang souverän. Nach gesamt 7 Wertungstagen stand dann fest, dass der Österreichische Aeroclub mit Rass und Achleitner nun bereits 6 aktive Piloten mit internationalen Meisterehren aufweist. Die beiden sind fliegerisch im Tiroler St. Johann zu Hause, Achleitener ist Salzburger aus Zell, Rass ein gebürtiger Tiroler.

Silber im hochkarätig besetzten Bewerb belegten die Lokalfavoriten Lehto Antti und Luukkanen Nikke aus Finnland. Gold holten sich die Briten Steve und Howard Jones, wobei Steven bereits Welt- und Europameister in Einsitzerklassen war. Dies belegt die hochwertige Besetzung der noch jungen FAI Klasse.

Die übrigen Österreicher belegten in der Clubklasse die Plätze 24 mit Mario Schupfer und 37 mit Herbert Ziegerhofer (beide aus der Stmk) in der Standardklasse Platz 29 mit Reinhard Haggenmüller.

Am 26.7. beginnen dann die Weltmeisterschaften in der 15 Meter-, 18 Meter- und Offenen Klasse in Leszno in Polen. Speziell Wolfgang Janowitsch hat sich für den Bewerb viel vorgenommen, war er doch 2003 in der polnischen Flugsportmetropole Weltmeister in der 18 Meter Klasse geworden. Diemsal startet er in der 15 Meter Klasse. Daneben sind Michael Rass und Peter Hartmann heiße Anwärter auf Edelmetall in der 18 Meter Klasse. In der Offenen Klasse bietet Österreich ein Vater-Sohn-Gespann auf Josef und Sebastian Eder vertreten den ÖAeC bei den Langohren.
PDF download
Gratis Download Adobe Reader
Guido Achleitner und Michael Rass, erringen Bronze bei der Segelflug WM 2014 in Finnland. Bild: ÖAeC
Bilder zum Downloaden anklicken